Herr Kemper verlässt zum Ende des Schuljahres die Schule und geht in seinen verdienten Ruhestand. Frau Rasch betonte in ihrer Rede den Einsatz von Herrn Kemper für die Referendarinnen und Referendare und für die Präsenz und den Einsatz im Bereich "Musik", auch wenn es dieses Fach leider nicht bei uns als ordentliches Schulfach gibt. Um darauf hinzuweisen gab es eine kleine musikalische Einlage von Herrn Seyffarth und Herrn Jünger. Eine sehr persönliche Rede von Herrn Kemper und eine Diaschau rundeten die Veranstaltung vor dem anschließenden Imbiss ab. 

Frau Heß und Frau Schascheck verlassen ebenfalls die Schule, um sich an anderen Schulen einzubringen. Frau Rasch wies auch auf die besonderen Leistungen dieser beiden Kolleginnnen hin, die sich über viele Jahre an der KHS Bülowstraße eingesetzt haben.

Allen eine gute Erholung und einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt!

Auch in diesem Jahr gab es ein beachtliches Angebot von Sportarten, aus denen die Schülerinnen und Schüler während des Sporttages am 23.6. wählen konnten. Dazu gehörte Klettern, Schwimmen, Minigolf, ein Fußballturnier, Skaten, das Erkunden eines Fitnesscenters und manches Andere. Auch diejenigen, die Sport im Freien unternommen hatten, hatten Glück: Der Regen kam erst, als die Veranstaltungen fast vorbei waren. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch ein paar Neuigkeiten im Telegramm-Stil:

• Frau Girbig, die auch bei einer Sportveranstaltung als Besucherin mitgekommen war, hat im April eine kleine Tochter bekommen. Herzlichen Glückwunsch an die ganz Familie!

• Zu den Kolleginnen und Kollegen, die uns verlassen, gehören in diesem Jahr auch Frau Scheel und Herr Zurborg. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg an ihren neuen (alten) Schulen!

Lehrstellen bei der HGK Köln (Hafen- und Güterverkehr Köln AG) noch frei: Für das Ausbildungsjahr 2015 sucht die HGK noch junge Schulabgänger für die Ausbildungsgänge Gleisbauer (m/w), Eisenbahner im Betriebsdienst (m/w). Nähere Informationen gibt gerne Herr Schmitz unter dieser Email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In einer gut gefüllten Aula nahmen die Klassen 10A1, 10A2 und 10B heute Abschied von der Schule. Arlynn und Berta gaben einen persönlichen und witzigen Rückblick darauf, wie sie die Schule erleben konnten. Herr Kemper holte alle ins Boot von Jack Sparrow, bevor Frau Hansen und Frau Kerfs als Engel aus einer himmlischen Perspektive des Jahres 2045 Rückblick auf die Schülerinnen und Schüler hielten, die ihr Leben positiv gestalten konnten. Eine Bild-Präsentation von Rewa zeigte dann vieles aus den Monaten und Jahren der drei Klassen. Eine Rose – mit guten Wünschen behangen – und das heißersehnte Abschlusszeugnis bildeten den Ausgang der Veranstaltung vor dem gemütlichen Teil.

Allen einen guten Start in die nächste Lebensphase und ein paar Tage sommerliche Erholung! Bless you & good luck!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

In vielen Klassen der Jahrgangsstufe 5 und 6 steht jede Woche eine Stunde Sozialtraining auf dem Stundenplan. Sicher haben manche Eltern schon gerätselt, was sich dahinter verbirgt. Die Bilder geben einen kleinen Eindruck vom Sozialtraining, wenn es beispielsweise um Wettkämpfe geht, bei denen zwei Schüler mit zusammengebundenen Beinen zeigen müssen, wie gut sie harmonieren. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom 18. bis zum 22. Mai waren gleich 5 Klassen auf Klassenfahrt: Die Klassen 8a und 8b – begleitet von Frau Koenen, Herrn Seyffarth und Frau Köse – zog es auf die Nordseeinsel Ameland / Holland.

5 Tage auf der Insel hieß es für die beiden 8ter Klassen. Gemeinsam starteten Herrn Seyffahrth, Frau Köse und Frau Könen von Köln aus ihren Klassentrip auf die holländische Insel Ameland. Mit der Fähre übergesetzt, hieß es erstmals sich auf das Fahrrad setzen, um bei Regen und Sturm gegen den Wind in die Pedale zu treten.

Von da an wurde nicht immer zum Vergnügen aller die Insel per Rad oder zu Fuß erkundet. Hollum, Ballum, die näheliegstenden Orte waren leicht zu erreichen, so auch der schöne weiße Strand. Mittags wurde unter der Aufsicht von Douguane und Frau Köse köstlichst gekocht.

Die Jungen versammelten sich oft abends auf dem Fußballplatz, um ein Spielchen zu organisieren. Während der Wattwanderung wurde ein Wattwurm verspeist und auf einer Karibik-ähnlichen Muschelbank die schönsten Muscheln gesucht.

Die Abschlussklassen 10a1, 10a2 und 10b unter der Leitung von Herrn Kemper, Frau Hansen und Frau Kerfs waren dagegen in Italien und machten von ihrem Quartier am Gardasee verschiedenen Ausflüge, unter anderem nach Verona und Venedig.

Übrigens, hier könnten gerne noch weitere Bilder von euch gezeigt werden…