Nach der Qualitätsanalyse (QA) gibt es seit Beginn des Schuljahres eine neue Stundenplan-Struktur. Diese berücksichtigt, dass z.B. vom Abholen der Schüler auf dem Schulhof bis zum tatsächlichen Unterrichtsbeginn einige Minuten benötigt werden, die der Stundenplan jetzt auch ausweist. Das Gleiche betrifft den Lehrerwechsel zwischen verschiedenen Klassen am Ende der 1., 3. und 5. Stunde. Auch Lehrer benötigen -- bis wir das Rüberbeamen gelernt haben -- Zeit, um von einem Fach- oder Klassenraum zum nächsten zu gelangen.

Auch vor der 7. Stunde gibt es jetzt eine Viertelstunden-Pause, damit sich Schülerinnen und Schüler an solch langen Unterrichtstagen noch entsprechend versorgen können.

Viel zu früh ist am 5. November 2016 der ehemalige Schulleiter unserer Schule, N. Röder, verstorben. In einer würdigen Trauerfeier in der Kirche Heilig Kreuz und anschließend auf dem Nordfriedhof wurde Herr Röder am 11.11.16 beigesetzt. Viele ehemalige Kollegen, Nachbarn, Freunde, Schüler und natürlich die Familienangehörigen ließen es sich nicht nehmen, ihm das letzte Geleit zu geben.

Für seinen (pädagogischen) Optimismus stand der Satz Nix is esu schlääch, dat et nit für irjendjet joot wör. Wir werden ihn vermissen und in guter Erinnerung behalten.

Seit 1. November hat unsere Schule zwei neue Referendare. Wir freuen uns auf Frau Kunkel-Beutler (Hauswirtschaft, Katholische Religion) und Herrn Juchem (Deutsch, Geschichte). Da demnächst von beiden bedarfsdeckender Unterricht erteilt werden wird, verbessern wir uns mit dem Umfang der verteilbaren Unterrichtsstunden.

Wir wünschen beiden Referendaren viel Erfolg und immer wieder auch Spaß bei ihrer Arbeit!

Am 28.10.2016 nahm unsere Schule an den Fußballstadtmeisterschaften der Hauptschulen in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2001 - 2003) teil.

Zuerst mussten wir auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage in Chorweiler gegen die dort ansässige Gustav-Heinemann-Schule antreten. Schon recht früh wurde unsere Überlegenheit deutlich und wir gewannen 6:3. Danach ging es gegen den Gewinner der anderen Vorrunde, die Hauptschule Großer Griechenmarkt. In diesem Spiel wurde uns schon mehr abverlangt, aber durch eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung gelang uns wieder ein Sieg mit 4:2. Damit waren wir, wie auch im letzten Schuljahr, Sieger der Hauptschulen aus Köln.

In der nächsten Runde geht es nun um die Stadtmeisterschaft aller Kölner Schulen gegen die Sieger der anderen Schulformen.
Glückwunsch an die Spieler Hüseyin, Elyesa, Göktan, Ismail, Kadir, Justin, Emrullah, Maurice, Sinan, Aydin, Erkan, Ibrahim und Semih.

Außerdem konnte sich Sporthelfer Emre als Betreuer, Coach und Schiedsrichter auszeichnen – großes Lob!

Text und Foto: P. Risse

Auch in diesem Jahr nahmen wir am Kölner Schulmarathon teil. Unsere Staffel bestand aus 4 Jungen und zwei Mädchen, die zusammen nicht älter als 89 Jahre sein durften.
Nach einigen Vorbereitungsläufen durfte man gespannt sein, wie sich die ausgewählten Schüler in diesem Wettbewerb schlagen würden. Da unsere Staffel mit einem Gesamtalter von 81 Jahren relativ jung war, konnte man mit der Zeit von insgesamt 4:29:20 und Platz 249 durchaus zufrieden sein.

Ein Lob an unsere engagierten Teilnehmer Anitsa (6a), Tobias (9b), Jan Niklas (6b), Samet (6b), Naomi und Franzisca (7a) und Dennis (9b).

Ebenfalls ein Dankeschön an die betreuenden Lehrer und Eltern und auf ein Neues in 2017! […und vor allen Dingen an Herrn Risse, ohne den das alles nicht laufen würde, Anmerkung GJ]